Beitrags-Archiv für die Kategory '+++ Allgemein +++'

VL Fonds für eine günstige Baufinanzierung und zum Häuser kaufen nutzen

Montag, 7. Dezember 2009 10:46

Arbeitnehmer, die von den Arbeitgebern Zuschüsse zu VL Leistungen erhalten, können den Vertrag über vermögenswirksame Leistungen in die Baufinanzierung integrieren und damit Zinsen und Kosten senken. Für die VL Anlage bestehen die verschiedensten Möglichkeiten – VL Sparen, VL Fond oder VL Bausparen sind nur einige davon.

Je nach Vereinbarungen zum Vertrag über vermögenswirksame Leistungen erhalten die Arbeitnehmer bereits einen Teil der Spar- oder Fondseinlage vom Arbeitgeber als Zuschuss bezahlt. Gleichzeitig kann der bestehende VL Vertrag in eine günstige Baufinanzierung integriert werden. Da im Moment noch immer ein sehr niedriges Zinsniveau besteht, kann es durchaus lohnenswert sein, sich über Immobilien oder Häuser kaufen Gedanken zu machen.

Wichtig ist dabei, beim Vergleich zur günstigen Baufinanzierung alle Bausparverträge, Lebensversicherungen oder VL Fonds zum jeweiligen Auszahlungstermin zu berücksichtigen. Zur Ermittlung für eine günstige Baufinanzierung stehen im Internet verschiedene Rechner zur Auswahl, in denen auch vorzeitige Zahlungen als Sondertilgungen eingerechnet werden können. Dies reduziert entweder die Laufzeit der Baufinanzierung oder die jeweiligen Kosten durch Zinsen, da ab der Einzahlung der Leistungen aus der VL Anlage in Fonds oder dem Bausparvertrag die Finanzierungssumme um einiges reduziert wird.

Generell muss derzeit für eine Baufinanzierung mit weitaus weniger hohen Zinsen gerechnet werden als noch Mitte des letzten Jahres. Immobilien oder Häuser zu kaufen kann in Zeiten von niedrigem Zinsniveau eine gute Altersvorsorge darstellen. Es empfiehlt sich eine Beratung durch einen erfahrenen Immobilienmakler, wie etwa Engel&Völkers.

Thema: +++ Allgemein +++ | Kommentare (33) | Autor:

Wie wird die Abgeltungsteuer erhoben?

Montag, 9. März 2009 23:44

Die Abgeltungsteuer wird an der Quelle erhoben. Sie wird von den depotführenden Kreditinstituten einbehalten und direkt an das Finanzamt abgeführt. Inländische Verwahrstellen ziehen die Abgeltungsteuer direkt ab, ehe sie die Zinsen, Dividenden oder Kursgewinne gutschreiben. Ausländische Verwahrstellen wie Luxemburger Depots stellen Anlegern dagegen regelmäßig eine Übersicht über die Ertäge zur Verfügung, die der Abgeltungsteuer unterliegen. Der Anleger muss diese Erträge dann im Rahmen seiner Einkommensteuer darlegen.

Thema: +++ Allgemein +++ | Kommentare (9) | Autor:

VL-Depot bei günstiger Depotbank über fit4fonds eröffnen

Donnerstag, 19. Februar 2009 16:24

Sie überlegen gerade ein neues VL-Depot zu eröffnen? Bei fit4fonds sind Sie genau richtig. Als Ihr kompetenter Fondsvermittler / Fondsdiscounter bieten wir Ihnen über 450 VL-fähige Fonds an. Als Depotbank können Sie zwischen der Frankfurter Fondsbank, der Fondsdepot Bank und der ebase wählen. Wir haben Ihnen alle Banken in einem Depotstellenvergleich zusammengefasst.

Suchen Sie sich auf der Seite www.vl-mit-fonds.de den für Sie geeigneten VL-Fonds heraus. Nutzen Sie dabei den Menüpunkt „Fonds aussuchen„.

Im Bereich „Fonds aussuchen“ gibt es 3 Unterkategorien:

Wenn Sie Fragen zu unserer Dienstleistung haben, so können Sie uns gerne kostenlos aus dem Festnetz der Deutschen Telekom unter 0800 – 0953550 oder aus allen anderen Netzen (Ausland oder Mobilfunk) unter 09521 – 953550 anrufen.

Thema: +++ Allgemein +++ | Kommentare (3) | Autor:

Fortis Investments kritisiert US-Bankenrettungspaket

Freitag, 13. Februar 2009 16:00

Der „Financial Stability Plan“ von US-Finanzminister Timothy Geithner war wenig konkret, was die Anleger enttäuschte. Die wichtigsten US-Aktienindizes fielen um etwa fünf Prozent. In Erwartung des Rettungspakets waren sie in den letzten Monaten einige Male deutlich gestiegen, um nun, da es bekanntgegeben wurde, wieder stark zu fallen. Die Verluste zehrten alle Gewinne der letzten Woche auf, so dass die Märkte auf neue Jahrestiefstände fielen.

Fortis Investments hat ihre Aktienübergewichtung vor einigen Wochen reduziert und behält diese Positionierung bei. „Wir erwarten, dass sich Aktien in den nächsten Monaten bei hoher Volatilität seitwärts bewegen. Vor diesem Hintergrund dürfte unsere Positionierung im Staatsanleihenbereich (lange Duration) von Zuflüssen sicherheitsorientierter Anleger profitieren“, so die Fortis-Analysten. Nachfolgend der Originalkommentar von Fortis:

 

Die Verluste am Aktienmarkt sind auch auf Zweifel an der Bereitschaft der Privatwirtschaft zurückzuführen, das US-Bankensystem zu sanieren. Das Rettungspaket könnte bis zu zwei Billionen US-Dollar kosten – eine enorme Summe. Der Entwurf ist aber kaum eine Seite lang und besteht aus drei Punkten: (1) Stresstests der Bankenbilanzen und weitere Kapitalspritzen für alle, die sie benötigen, (2) eine von Privatinvestoren mitgetragene Bad Bank für toxische Wertpapiere und (3) dem Ankauf neuer Verbriefungen von Autokrediten, Verbraucherkrediten und Kredite für kleinere Unternehmen. Unklar ist, ob insolvente Banken mit neuem Kapital versorgt, verstaatlicht oder dem Konkurs überlassen werden. Gibt es genügend Mittel für neue Kapitalspritzen? Den privaten Sektor über den Kurs von toxischen Wertpapieren entscheiden zu lassen ist sicherlich innovativ, aber noch steht nicht fest, ob er dazu bereit ist. Außerdem fehlt ein klares Konzept zur Lösung des Problems der Zwangsvollstreckungen.

Ziel des Rettungsprogramms ist, den Kreditmarkt anzukurbeln. Unklar ist aber, ob der private Sektor bereit ist, sich Geld zu leihen. Der Schuldenabbau hat gerade erst begonnen. Alles in allem erwarten wir aber, dass dieses Rettungspaket ebenso wie die anderen Hilfsprogramme zu einer Stabilisierung der US-Konjunktur der 2. Jahreshälfte beitragen wird und schließlich auch wieder Vertrauen in das Bankensystem schafft.

 

Die jüngsten Zahlen zeigen, dass die Lagerbestände weltweit erheblich abgebaut werden. Zusammen mit dem Nachfragerückgang verspricht das für das Wachstum in diesem Quartal nichts Gutes. In China sind die Exporte im Januar um 17,5 Prozent (im Vorjahresvergleich) zurückgegangen. Da gleichzeitig die Importe um 43,1 Prozent gefallen sind, gab es erneut einen Handelsbilanzüberschuss in Rekordhöhe. In Deutschland, Frankreich und Italien fiel die Industrieproduktion zweistellig, und die deutschen Exporte und Importe waren so schwach wie seit Jahren nicht mehr.

 

US-Unternehmen räumen nicht nur ihre Lager, sie reduzieren auch ihr Personal. Die Arbeitslosenquote stieg sprunghaft von 7,2 auf 7,6 Prozent. Üblicherweise dauert es eine Weile, bis sich eine Konjunkturschwäche auch in der Arbeitslosenquote zeigt, doch angesichts der Schwierigkeiten der Verbraucher reagiert der Arbeitsmarkt diesmal möglicherweise sofort. Anders ausgedrückt: Möglicherweise erholt sich die Wirtschaft erst, wenn auch die Arbeitslosenquote wieder zurückgeht.

 

Die EZB ließ ihren Leitzins letzte Woche unverändert. Die Geldmärkte spiegeln bereits einen Refinanzierungssatz von 1 Prozent wider, und angesichts der schwachen Konjunktur dürften die Zinsen auch so weit gesenkt werden. Verständlicherweise zögert die EZB, den Leitzins auf 0 Prozent zu setzen – das tut kein Zentralbanker gern, aber ein paar Zinssenkungen stehen uns sicherlich noch bevor.

Thema: +++ Allgemein +++ | Kommentare (1) | Autor:

VL-Sparen mit Fonds – Fondsvermittlung mit 100 % Rabatt

Mittwoch, 21. Januar 2009 11:00

Seit kurzer Zeit hat fit4fonds die Webseite www.vl-mit-fonds.de freigeschaltet. Diese Webseite ist speziell für Anleger entwickelt, die mit wenigen Schritten ein VL-Depot mit Fondsdiscount eröffnen wollen.

Insgesamt bietet fit4fonds (Hauptseite: www.fit4fonds.de) drei verschiedene Depotbanken als VL-Banken an. Es steht neben der Fondsdepot Bank die Frankfurter Fondsbank oder die ebase zur Verfügung.

Auf der Startseite von www.vl-mit-fonds.de sind in drei Tabellen die 10 besten VL-Fonds auf 5 Jahre gesehen aufgelistet. In den Tabellen befinden sich die Top-Fonds aus den Bereichen International, Europa und Deutschland. Die Tabellen werden monatlich aktualisiert (Stand ist immer zum Monatsletzten). Die in den Tabellen aufgelisteten Fonds können natürlich angeklickt und sämtliche Daten des Fonds eingesehen werden.

Alle 472 VL-Fonds (Stand: 31.12.2008) können im Bereich “Fonds aussuchen” begutachtet werden. Der Bereich “Fonds aussuchen” teilt sich wie folgt auf:

Je nach dem wie der Fonds gesucht werden soll – mit dieser Aufteilung ist die Suche ganz einfach. Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Bereich. Optional kann oben rechts auf der Webseite die gewünschte WKN, eine ISIN oder ein Fondsnamen eingeben werden.

Die Fondsdetails sind in vier verschiedene Bereiche aufgeteilt:

Im Bereich Rabatt & Abwicklung kann der Rabatt des Fonds und die anfallenden Kosten während der 7-jährigen Laufzeit verglichen werden. In einer Tabelle werden die Fondsdepot Bank, die Frankfurter Fondsbank und die ebase verglichen.

Der Vergleich beinhaltet

  • den möglichen Rabatt des Fonds
  • wie hoch die Mindestsprrate ist
  • wie der Rabatt abgerechnet wird
  • wie hoch der evtl. anfallende Ausgabeaufschlag ist
  • wie hoch die Depotgebühr ist
  • wie hoch die Gesamtkosten bei 7 Jahren Laufzeit sind

Natürlich wir an dieser Stelle auch das entsprechende Infopaket der jeweiligen Depotbank zum Download angeboten.

Einen etwas ausführlicheren Depotstellenvergleich gibt es auf der Webseite natürlich auch. Allerdings werden hier “nur” die VL-Banken verglichen, ein Rabattvergleich der einzelnen Fonds ist an dieser Stelle natürlich nicht möglich.

Eröffnen Sie noch heute Ihr Depot über fit4fonds und nutzen Sie unsere Fondsvermittlung mit Fondsdiscount. Im Bereich “So funktionierts” können Sie den Ablauf einer Depoteröffnung nachlesen.

Haben Sie Fragen zu einer VL-Depoteröffnung? Rufen Sie uns einfach kostenlos unter 0800-0953550 an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Thema: +++ Allgemein +++ | Kommentare (1) | Autor: